Netzwerkdrucker gehackt

Hackerangriffe auf Netzwerkdrucker

An mehreren Universitäten in Deutschland gab es erfolgreiche Hackerangriffe auf Netzwerkdrucker.

Das zeigt eindrücklich dieser Artikel bei heise.de

 Das dabei gleich mehrere deutsche Unis Opfer eines Hackerangriffs sind, zeigt nur die Brisanz des Themas. Das dies nicht nur auf Universitäten beschränkt sein kann ist ja auch logisch. Bedeutet im Umkehrschluss, dass in allen Unternehmen, die Drucker und andere Peripheriegeräte im Netzwerk einsetzen, das es da noch große Sicherheitslücken gibt die mehr beachtet werden müssen. Dass es sich dabei um ein globales Problem handeln muss, zeigt der Artikel der Washington Post. Zu erwähnen bleibt noch, dass der Angriff offensichtlich nicht vom „man in the middel“ ausgeführt wurde, sondern in den USA seinen Ursprung hat.

In dem oben beschriebenen Beispiel handelt es sich zwar „nur“ um ein ärgerliches Ereignis, nur was kann ein versierter Hacker diesem Netzwerkdrucker noch alles beibringen?

  • Sensible Dokumente an die Konkurrenz liefern?
  • Trojaner im Netz verteilen?
  • Das Netz ausspähen?

Sehen Sie ein solches Ereignis als Chance und nicht als lästiges Übel. Die Chance etwas zu tun bevor Ihr Unternehmen zum Ziel von Angriffen wird.

Haben Sie Fragen? Dann einfach hier melden.


Dieser Artikel wurde geschrieben von Jörg Honig